stadion11.de

Fußball bedeutet mehr als nur 22 Spieler die einem Ball nachlaufen

EURO 2012 – Wo ist die Euphorie?

Posted on | Juni 8, 2012 | Kommentare deaktiviert

Nationalmannschaft

Quelle: facebook.com/dieNationalmannschaft

Heute startet die EURO 2012 in Polen. Aber wenn nicht alle möglichen Sportsender auf den Newsseiten, bei Twitter, Facebook und im TV darüber schreiben würden – ich würde es nicht merken. Wenn ich mich an die WM 2006 erinnere dann gab es zwei Wochen vor der WM kein anderes Thema. Jedes zweite Haus hatte eine Deutschlandfahne im Fenster hängen und Autos ohne Fahne wurden kurzerhand bestückt – auch wenn es das Auto eines Fremden war. Zugegebenermaßen: so eine Euphorie war einzigartig. Aber davon ist bis heute erstmal nicht viel übrig geblieben.

Und ich frage mich, warum? Die Behauptung aufzustellen, dass unsere Nationalmannschaft heute stärker ist, besseren Fußball spielt und jeden schlagen kann, ist kein großes Risiko mehr. Irgendwie weiß das jeder. Nicht ohne Grund will jeder endlich den Titel holen.  Die Euphorie müsste grenzenlos sein, so langsam überschwappen und wieder das Gefühl von 2006 hervorbringen. Tut sie aber nicht.

Vor sechs Jahren kam der Erfolg der Nationalmannschaft überraschend. Unerwartet. Wie der Phönix (oder eben Adler) aus der Asche. Und alle standen (zurecht) mit offenem Mund da, erstaunt über die Leistungsfähigkeit unserer Mannschaft. Der Phönix fliegt heute immer noch, strahlender denn je. Darüber sind sich alle bewusst. Aber um die Euphorie erneut zu entfachen, muss der Adler zum König des Himmels werden und sich die Krone aufsetzen.

In diesem Sinne: Los Deutschland, werdet Europameister! Ihr und wir haben es verdient.

Like it? Share it!

Comments

Comments are closed.

  • Seiten